Die Firmpaten

Die Aufgabe Deines Firmpaten ist es mitzuhelfen, dass Du ein der Taufe und Firmung entsprechendes Leben führst, also als ein Zeuge Jesu Christi lebst und auch die damit verbunden Pflichten erfüllen kannst.

Damit jemand Dein Firmpate oder Deine Firmpatin sein kann, ...

    - muss er/sie geeignet und bereit sein, diesen Dienst zu leisten.

   -  muss er/sie mindestens 16 Jahre alt sein.

    - muss er/sie katholisch und gefirmt sein. Er darf nicht aus der Kirche ausgetreten sein.


Und noch etwas: Dein Taufpate kann auch Dein Firmpate sein.

Während der Zeit der Firm-Vorbereitung wählst Du Dir einen Paten aus, am besten jemand aus dem Kreis derer, die Deinen bisherigen Lebens- und Glaubensweg helfend begleitet haben.
(Gegebenenfalls ist auch eine gemeinschaftliche Patenschaft möglich, d. h. eine Person ist Pate für zwei bis drei Firmlinge.)

Firmpate sein – eine Chance ...


    - Gebetspate zu sein, d.h. für den Jugendlichen zu beten.

   - Glaubenszeuge zu sein und somit vom eigenen Leben und Glauben zu sprechen; nicht anderen nach dem Mund zu reden, sondern ehrlich und aufrichtig von den eigenen Glaubens- und Lebenserfahrungen zu erzählen.

   - konkrete Verantwortung zu übernehmen:
    bei der Firmvorbereitung, am Tag der Firmung und auch darüber hinaus.

Service
©2017 Pfarrgemeinde - Illertissen